Jino

Kitten

Was ich von Jino über Weiterentwicklung lernen durfte.

Jino kam in unser Leben, in einem Moment in dem ich gar nicht dachte, dass ich dazu bereit wäre, eine neue Katze in unser Leben und vor allem in mein Herz zu lassen.

Muffins plötzlicher Tod lag gerade mal 4 Wochen zurück, als ich eine Nachricht erhielt

„Die Geburt der J-Linge steht unmittelbar bevor. Ich erstelle für Interessenten, Freunde und ehemalige Käufer immer eine WhatsApp-Gruppe, vom Moment der Geburt an können alle so die kleinen begleiten. Ich weiß nicht, ob es für dich vielleicht noch zu früh ist, oder ob es dir vielleicht sogar gut tut, deshalb wollte ich fragen, ob du in die Gruppe rein möchtest.“

Ja das wollte ich tatsächlich, ich hatte das Gefühl, es könnte mir gut tun.

Am 20.06.2018 war es so weit… Felina von den Glücksfellen schenkte drei wundervollen kleinen Kitten das Leben. So sehr Muffins Tod weiter schmerzte, so sehr ich in Trauer war, so vermochten die Fotos es doch täglich, mich zum Lächeln zu bringen.

6 Wochen ging es so, die Drei waren unglaublich niedlich, sie brachten mich zum lächeln, aber es gab nie den Gedanken: wir möchten eines dieser Kitten in unsere Gruppe holen.

Und dann gab es dieses eine Foto, eine Einzelaufnahme von Jino, seine Körperhaltung ähnelte so stark der von Muffin, dass es mir mitten ins Herz ging, es nahm mir den Atem.

Marcus ging es bei dem Foto ähnlich!

Und plötzlich war in uns der fast übermächtige Gedanke „diese Katze gehört zu uns“…

Ich nahm das Telefon in die Hand und rief bei Susanne an, wir würden diesen kleinen Kerl gerne kennenlernen.

Nach ein wenig hin und her sind wir dann 5 Tage später hingefahren

„Mal schauen, wie er uns denn so findet“

Jino saß in etwa 3 Meter Entfernung im Kittenauslauf, schaute uns an, ging auf uns zu, lief ne Runde um mich rum, kletterte auf meinen Schoß, rollte sich zusammen und schlief ein….

Nicht sehr aufgeregt und doch irgendwie klar in seiner Meinung und Kommunikation….

Nach weiteren 8 Wochen ist er bei uns eingezogen….

14 Wochen alt

Top sozialisiert

Ein Kitten… das erste Kitten, dass bei uns einzog, bisher war Dali mit seinen 8 Monaten, die jüngste Katze, die bei uns eingezogen war.

Jino hat mir gezeigt, dass ich zwar einerseits trauern kann und darf und doch gleichzeitig mein Herz für jemanden neues öffnen kann, dass neue Liebe nicht vergessen bedeutet, Muffin wird immer, wirklich immer in meinem Herzen und in meinen Gedanken sein, VERSTEHE DEINE KATZE ist sein Vermächtnis, doch auch Jino hat einen Platz in meinem Herzen. 

Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie stark sich Katzen verändern und entwickeln.

Jino lebt nun seit knapp drei Jahren bei uns, wurde vom Kitten zum adulten Kater. 

Doch seine Entwicklung geht immer weiter.

Er verändert sich und seine persönlichen Vorlieben, seine Verhaltensweisen immer wieder und immer weiter.

Seine Lektion an mich ist definitiv das!

Wir sollten nie, wirklich nie mit einem einfach „die ist halt so“ unser Herz und unsere Augen verschließen. Der Satz „ich weiß wie meine Katze ist und fertig“ wird diesen Tieren nicht gerecht! Sie sind Tiere, die sich, ihr Verhalten, ihre Vorlieben und Abneigungen durchaus immer wieder verändern können.

Es ist unsere Aufgabe ihnen mit der nötigen Offenheit zu begegnen, ihnen den Raum zu geben, sich weiterentwickeln zu können und wir müssen sie annehmen, wie sie sind. Verhalten, Vorlieben und Abneigungen respektieren….

Direct Your Visitors to a Clear Action at the Bottom of the Page

E-book Title